Vernetzte Regelungssysteme ()

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Umfang4 SWS
SemesterSommersemester 2018
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Lernziele

Nach der Teilnahme an den Modulveranstaltungen sind die Studierenden in der Lage, vernetzte Regelungssysteme zu modellieren und deren Verhalten zu analysieren. Die Studierenden erhalten ein vertieftes Verständnis ueber das Verhalten von vernetzten Regelungssystemen und deren Analyse. Desweiteren, werden Kompetenzen im Bereich der Synthese von verteilten Regelungen vernetzter dynamischer Systeme vermittelt.

Beschreibung

Einführung in vernetzte Regelungssysteme (NCS): Regelung von Multi-Agentensystemen, kooperative Regelung, Konsensus, Synchronisation, Methoden der Regelung und Optimierung in verteilten dynamischen Systemen, Stabilisierung und optimale Regelung, Regelung über Kommunikationsnetze, regelungstechnische Modellierung von Kommunikationsprotokollen, Stabilität bei Totzeit, Paketverlust, Kommunikationsbeschränkungen, Regelungsentwurf für determininistische/stochastische Kommunikationskanäle, Anwendung in Infrastruktursystemen, Robotik, vernetzten eingebetteten Systemen.

Inhaltliche Voraussetzungen

Grundlagen der Regelungstechnik sowie Nichtlinearer Methoden der Regelungstechnik Folgende Module sollten vor der Teilnahme bereits erfolgreich absolviert sein: Regelungssysteme 1 Dynamische Systeme

Studien-, Prüfungsleistung

schriftlich, 90 min

Empfohlene Literatur

Arbeitsblättersammlung zur Vorlesung D. Hristu-Varsakelis et al.: Handbook of Networked and Embedded Control Systems, Birkhäuser, 2004.

Links

hoch