Praktikum Regelung und Automation (Praktikum)

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Umfang4 SWS
SemesterWintersemester 2019/20
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien & Anmeldung

Lernziele

Nach der Teilnahme an den Modulveranstaltungen sind die Studierenden in der Lage für unterschiedliche, praxisnahe steuerungs- und regelungstechnische Problemstellungen systematisch Lösungen zu erarbeiten, diese auf einem realen Versuchsaufbau umzusetzen und das Ergebnis kritisch zu bewerten.

Beschreibung

Das Praktikum umfasst Versuche zu folgenden Themenschwerpunkten: Rechnergestützter Reglerentwurf, Reglerentwurf im Zustandsraum, Systeme mit verteilten Parametern, Maschinelles Sehen, Mobile Roboter, Steuerung mit Petrinetzen, Steuerung mit SPS und Neuronale Netze

Inhaltliche Voraussetzungen

Grundlagen der Regelungstechnik Folgende Module sollten vor der Teilnahme bereits erfolgreich absolviert sein: Regelungssysteme 1

Studien-, Prüfungsleistung

Für jedes Experiment des Praktikums werden Noten mit den Lernergebnissen angepasste Prüfungsarten ermittelt. - Kompetenzen zur individuellen Problemlösung werden anhand benoteter Hausaufgaben mit versuchsbezogenen Problemstellungen ermittelt - Wissensbasierte Kompetenzen und der Transfer der Lernergebnisse auf praktische Anwendungen werden im Rahmen einer mündlichen Prüfung bewertet - Wissensbasierte Lernergebnisse von Kompetenzen, die während der Versuchsdurchführung erarbeitet werden, werden in einer abschließenden schriftlichen Prüfung überprüft. Die Modulnote setzt sich aus den gleich gewichteten Einzelnoten der Experimente zusammen. Die Einzelnoten setzen sich aus den folgenden Prüfungselementen zusammen: -Benotete Hausaufgaben: 30% -Mündliche Prüfung: 40% -Schriftliche Prüfung: 30%

Links

Termine und Gruppeneinteilung

Insgesamt gibt es acht verschiedene Experimente, die von jeder Gruppe bearbeitet werden. Die Experimente werden voraussichtlich mittwochs zwischen 13:15 und 17:30 stattfinden. Die Maximale Teilnehmerzahl beträgt 36 Teilnehmer, die auf insgesamt 12 Gruppen mit je 3 Teilnehmern aufgeteilt werden. Da es mehr Gruppen als Experimente gibt, hat nicht jede Gruppe in jeder Woche ein Experiment.

Der erste Pflichttermin ist das Kickoff Meeting am ersten Mittwoch des Semesters, wo die Gruppen eingeteilt und Fragen zum genauen Ablauf beantwortet werden. 

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Jakob Fröhner (jakob.froehner@tum.de).